FIM Test - Match 250ccm

Bild Links mit genehm. MSC Berghaupten. Bild  Mitte, Rechts mit genehm.Steffen Turban


Anlässlich der WM 2010 (Schüler C, 250ccm), in Slani (Tscheschien), hat die FIM zusammen mit dem MSC Berghaupten, am 29.08.2009 ein Test – Match arrangiert.16 Fahrer/in aus 4 Nationen ( Frankreich, Italien, Großbritannien und Deutschland), hatten sich angemeldet, leider musste Josef Nebauer (D) kurzfristig absagen, dafür sprang dann die fünfte Nation (Schweden) mit ins Fahrerfeld. Natürlich, sorgte der MSC Berghaupten, mit einem großen Festzelt, für die gute Unterbringung des Maschinenmaterials, denn der Club ist seit vielen Jahren Prädikatserfahren. Demzufolge bot dieser auch eine perfekte Bahn und der Wettergott spielte mit sonnigen 21°C ebenfalls mit. Nach der technischen Abnahme und ausreichend Trainingsmöglichkeiten ging es für das internationale Fahrerfeld ans Startband zu Heat Nr.1. Hier trafen aus deutscher Sicht, die Favoriten Christian Rinkenburger und Michell Hofmann aufeinander sowie Philine Ittermann (D) und Xavier Muratet (F). Michell konnte mit einem Startzielsieg die ersten 3 Zähler einfahren. Christian setzte sich gegenüber Xavier durch der wiederum Philine hinter sich ließ. Im Heat 2 trafen Ashley Morris (GB), Valentin Grobauer (D),
Michele Castagna (I) und Dario Del Torre (I) aufeinander. Ashley konnte sich hier gegen Valentin durchsetzen. Dario erfuhr noch einen Zähler und dessen Landsmann Michele kam durch einen Sturz nicht ins Ziel, blieb dabei unverletzt.

Beim dritten Heat hießen die Fahrer der Begegnung André Mochner (D), Tim Scheunemann (D), Christoph Witt (D) und Steven Archer (GB). In einem packenden Duell konnte sich Tim gegenüber André durchsetzen und Christoph verwies Steven auf den letzten Platz. Leider musste Maik Hofmann (D) nach dem Training wegen Motorschaden bereits aufgeben und so blieb der Startplatz im vierten Heat des Tages leer. Die drei verbleibenden Fahrer waren Freddy Dodlund (S), Niklas Fichtner (D) und Adam Postwood (GB). Nach einem sehr guten Start musste sich Niklas dem schnelleren  Freddy geschlagen geben und Adam holte den letzten Zähler. Jetzt waren alle Piloten einmal draußen und weitere vier Heats, für jeden, standen noch auf dem Programm. Die weiteren Rennen waren fast alle „super spannend“ mit tollen Zweikämpfen, was von den ca. 2000 Zuschauern mit großen Applaus belohnt wurde. Am Ende nach 5 gefahrenen Heats wurden alle Punkte zusammen gezählt und der Sieger stand fest, also kein A - oder B – Finale! Deutschland stand auf den ersten beiden Plätzen. Michell Hofmann (D) war an diesem Abend nicht zu schlagen und fuhr ein lupenreines Maximum ein. Christian Rinkenburger (D) gab nur einen Zähler an Michell ab und verwies so Ashley Morris (GB) auf Platz drei. Eng wurde es um Platz vier, hier hatten am Ende Valentin Grobauer (D) und Freddy Dodlund (S) die gleiche Anzahl von Punkten gesammelt. Freddy hatte die bessere Majorität und so hat sich für ihn die weite Anreise von 1600 km einfach, per Flugzeug, halbwegs gelohnt. Deutschland hat für die kommende WM 2010 seine Hausaufgaben gemacht, mal sehen welche Nationen noch dazu kommen werden!?
Darüber hinaus, waren natürlich auch, die Nachwuchsprofis der Schülerklasse A und B, mit von der Partie und das nicht nur am Samstag auf der Speedwaybahn, sondern auch am Sonntag auf der Grasbahn. In der Schülerklasse A konnte einmal mehr Ethan Spiller, an beiden Tagen, mit Punktemaximum, die Konkurrenz hinter sich lassen. Sandro Wassermann wurde zweiter bei beiden Meetings. Der noch kurzfristig mit ins Feld genommene Pascal Hudalla ereichte beim Speedwaymatch den letzten Podiumsplatz und beim Grasbahnmeeting leider nur den fünften Platz ab. Mike Jacopetti hatte auf der kurzen Speedwaybahn seine Probleme und kam über Platz vier nicht hinaus, doch auf der Grasbahn hat es dann mit Platz drei für das Podium gereicht. Die weiteren Piloten kämpften um jeden Meter und boten ebenfalls tollen Nachwuchssport.
In der Schülerklasse B war von Anfang an Feuer in jedem Heat und an der Spitze tobte ein Dreikampf zwischen Daniel Spiller, Michael Härtel und André Majewski. Am Tag eins der Abrechnung konnte André den Sieg einfahren, dicht gefolgt von Michael. Daniel hatte im letzten Heat ein Zündungsproblem und viel von Platz eins auf drei zurück. Beim Grasbahnrennen war es dann Michael der klar dominierte, André fuhr auf zwei. Super unterwegs war auch Dennis Hasenfratz der sich auf drei vor Daniel schob. David Pfeffer und Timo Baumert kämpften um die weiteren Platzierungen.
Der MSC Berghaupten bot dem Nachwuchs eine sehr gute Plattform, um in ihrem Sport weitere Fortschritte zu machen, lediglich die zwei Heats am Rennsonntag waren ein bisschen wenig. Tolle Pokale und kleine Geschenke für jeden Fahrer/innen rundeten ein bewegendes Rennwochenende ab.

DMV Hessen Fahrer/in ist Philine Ittermann 250ccm, Michell Hofmann 250ccm und Maik Hofmann 250ccm, Niclas Fichtner 250ccm, Pascal Hudalla 50ccm sowie David Pfeffer 125ccm.

Speedway - Ergebnisse:

FIM Test – Match 250ccm: 1. Platz Michell Hofmann (D), 15 Punkte; 2. Christian Rinkenburger(D), 14; 3. Ashley Morris (GB), 13; 4. Freddy Dodlund (S), 11; 5. Valentin Grobauer (D), 11; 6. Xavier Muratet (F), 10; 7. Niklas Fichtner (D), 8; 8. André Mochner (D), 8; 9. Tim Scheunemann (D), 7; 10. Michele Castagna (I), 6; 11. Christoph Witt (D), 5; 12. Adam Postwood (GB), 4; 13. Philine Ittermann (D), 3; 14. Dario Del Torre (I), 3; 15. Steven Archer (GB), 1; 16. Maik Hofmann (D).
Schüler A: 1. Platz Ethan Spiller, 32 Punkte; 2. Sandro Wassermann, 27; 3. Pascal Hudalla, 22; 4. Mike Jacopetti, 19; 5. Tim Wunderer, 15; 6. Patrick Hieber, 14; 7. Celina Liebmann, 9; 8. Rafael Bucholz, 5.
Schüler B: 1. Platz André Majewski, 29 Punkte; 2. Michael Härtel, 28; 3. Daniel Spiller, 21; 4. Dennis Hasenfratz, 19; 5. Timo Baumert, 15; 6. David Pfeffer, 11.
Grasbahn – Ergebnisse:

Schüler A:
1. Platz Ethan Spiller, 16 Punkte; 2. Sandro Wassermann, 14; 3. Mike Jacopetti, 12; 4. Tim Wunderer, 9; 5. Pascal Hudalla, 9; 6. Patrick Hieber, 6; 7. Celina Liebmann, 4; 8. Rafael Bucholz, 2.
Schüler B: 1. Platz Michael Härtel, 16 Punkte; 2. André Majewski, 14; 3. Dennis Hasenfratz, 11; 4. Daniel Spiller, 11; 5. David Pfeffer, 8; 6. Timo Baumert, 5.

Wichtige Hinweise

Die Satzungsänderung ist im Menü oben hinterlegt.

oder >hier Klicken< 
 

Die nächsten Termine

Letzte Uploads

Gesamtstand JKS 2017- alle KL.

DMV MSJ Trialmarathon Grossheubach 2017

DMV MSJ Trialmarathon Grossheubach 2017

Wichtige Hinweise

Die Satzungsänderung ist im Menü oben hinterlegt.

oder >hier Klicken<